Yoga Sutras von Patanjali Deutsch

Yoga Sutras von Patanjali

Der Yoga-Pfad (Die Yoga Sutras von Patanjali) übertragen von Djwhal Khul, erläutert von Alice Bailey. Der Übersetzungen und Erläuterungen der Yoga-Lehrsprüche von Patanjali, die bei der Vorbereitung dieses Buches benützt wurden; M.J. Dvidedi, Ganganatha Jha Charles Johnston, W.Q. Judge, Rama Prasada, Tookaram Tatya, Rajaram Tookaram,Swami Vivekananda,J.H. Woods.

Das Geburtsdatum Patanjalis ist nicht bekannt; die Meinungen darüber gehen sehr auseinander. Die meisten der westlichen Autoritäten verlegen es in die Jahre zwischen 820 bis 300 vor Christi Geburt, einige auch nach diesem Zeitpunkt. Die Hindu-Autoritäten jedoch, von denen man annehmen muss, dass sie etwas über diese Angelegenheit wissen, nennen ein viel früheres Datum; sie gehen sogar bis 10'000 vor Christi zurück. Patanjali sammelte die Lehren, die bis dahin viele Jahrhunderte hindurch nur mündlich weitergegeben worden waren. Er war der Erste, der die Lehren für die Schüler schriftlich zusammenfasste, weshalb er als der Begründer der Raja Yoga-Schule angesehen wird. Das System ist jedoch schon seit dem Entstehen der arischen Rasse angewendet worden. Die Yoga-Regeln sind die Grundlehre der Transhimalaja-Schule, zu der viele Meister der Weisheit gehören; und viele Schüler glauben, dass die Schule der Essener und andere Geheimschulen, die mit dem Begründer des Christentums und den ersten Christen eng verbunden waren, auf demselben System beruhen, und dass ihre Lehrer in der grossen Transhimalaja-Schule ausgebildet wurden.

Es muss hier vermerkt werden, dass die Sutras in sinngemässer Deutung vom Tibeter diktiert worden sind. Die Erläuterung dazu habe ich geschrieben und dann dem Tibeter zur Prüfung und Stellungnahme vorgelegt. Ich muss ferner bemerken, dass die Übersetzung nicht wortgetreu ist, also keine genaue Definition der Sanskrit-Ausdrücke darstellt. Sie ist ein Versuch, die genaue Bedeutung in ein klares, verständliches Englisch zu übersetzen, soweit dies in dieser Sprache möglich ist. Ein Vergleich mit anderen Übersetzungen ist für den Leser wertvoll und nützlich.

You have access to this content Download from YSP Archive.


Patanjali's Yoga Sutras

Die klassischen Lehrsprüche des Patanjali. Die Grundlage aller Yoga-Systeme. Einen Kommentar zu den Yoga Sutras findet man in 'Die Wurzeln des Yoga. Patanjali.', welches im O. W. Barth Verlag.

1. Nun die Disziplin des Yoga.
2. Yoga ist jener innere Zustand, in dem die seelisch-geistigen Vorgänge zur Ruhe kommen.
3. Dann ruht der Sehende in seiner Wesensidentität.
4. Alle anderen inneren Zustände sind bestimmt durch die Identifizierung mit den seelisch-geistigen Vorgängen.
5. Es gibt fünferlei seelisch-geistige Vorgängen, (und sie sind entweder) leidvoll oder leidlos.
6. (Und zwar die folgenden: Gültiges Wissen, Irrtum, Vorstellung, Schlafbewußtsein und Erinnerung.
7. Das gültige Wissen besteht aus direkter Wahrnehmung, Schlußfolgerung und Überlieferung.
8. Irrtum ist ein verkehrte Erkenntnis, die sich auf etwas gründet, was dem Wesen der Sache nicht entspricht.
9. Vorstellung (vikalpa) ist eine Erkenntnis, die bloß auf Worten beruht, die bar jeder Wirklichkeit sind.
10. Der Schlaf ist ein Bewußtseinszustand (vritti), in dem der Gegenstand der Wahrnehmung abwesend ist.

You have access to this content Visit official website.

You have access to this content Download from YSP Archive.


Yoga Darsana von Patanjali (MP3 AUDIO)

Die Lehrsprüche des Patanjali als Audio-File. Diese klassischen Sutras sind die Grundlage aller Yoga-Systeme. Sie stammen aus Überlieferungen, die zwischen dem 2. Jahrhundert v. Chr. und dem 4. Jahrhundert n. Chr. von Patanjali aufgezeichnet wurden.
Die Audio-Files finden sich in dem Audioblog "dharana".

You have access to this content Visit official website.

You have access to this content Download from YSP Audio Archive.